Am 01. Juni 2008 führte der OGV-Offenthal eine Gartenwanderung durch vier verschiedene Gärten in Offenthal durch.

Der Einladung zur Teilnahme folgten 30 interessierte Gartenfreunde. Vom Treffpunkt am Susgo-Sportplatz startete die Wanderung zu unserem 2. Vorsitzenden Richard Neiß. Der Obst- und Gemüsegarten von Herrn Neiß bot den Gartenfreunden die Gelegenheit den Anbau von vielen Verschiedenen Gemüsearten und deren neuzeitliche Kultivierungsmethoden zu bestaunen. Herr Neiß zeigte den Teilnehmern seine Sammlung von vielen verschiedenen Tomaten- und Paprikasorten, die vornehmlich im Folienhaus angebaut werden.

Vom Obst- und Gemüsegarten von Herrn Neiß ging die Wanderung weiter in die alte Ortsmitte. Dort präsentierte unser Mitglied Daniela Ringhut eine wahre kleine Oase. Ihr Natur- und Relaxgarten mit Teich stieß auf großen Anklang bei den Teilnehmern. Die harmonische Anordnung von Sitzgelegenheiten rund um den Teich lud regelrecht zum Verweilen ein.

Von der alten Ortsmitte ging die Wanderung weiter in die Feldbergstraße zu Frau Fischer, deren Garten mit vielen Gehölzen und Tonkübeln sowie dem kleinen Schwimmbad ein toskanisches Flair vermittelte. Auch hiervon waren die Teilnehmer sehr beeindruckt, da alles mit sehr viel Liebe zum Detail angeordnet wurde.

Der Schlusspunkt unserer Wanderung war in der Bahnhofstraße bei den Eheleuten Elsinger, wo den Teilnehmern zum Abschluss eine Erfrischung und eine kleine Stärkung gereicht wurde. Die Eheleute Elsinger haben mit der Anpflanzung von vielen Obstbäumen mit Spurwuchs ein Beispiel gegeben, dass auch der kleinste Garten Platz für einige Obstbäume oder Sträucher bietet oder auch dafür, dass der Baum mit zunehmendem Alter kleiner und Pflegeleichter werden muss. Die große Sammlung von verschiedenen Bäumen mit Spurwuchs war für die Teilnehmer von großem Interesse, da die Bäume schon im ersten Jahr nach der Pflanzung einen erheblichen Fruchtansatz aufwiesen.

Da die Gartenwanderung auf großes Interesse gestoßen ist, wird der OGV Offenthal im nächsten Jahr die Veranstaltung wiederholen und versuchen einige weitere interessante Gärten für interessierte Gartenfreunde zugänglich zu machen.

Back to Top

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.