Home
 

Nächste Termine

Startseite
Monatsmitteilung Juni 2016 | Drucken |

Liebe Mitglieder,

der Fruchtansatz an den Obstbäumen ist in diesem Jahr übersichtlich. Der Frost ist in diesem Jahr nochmal direkt zur Steinobstblüte aufgetreten. Der Ansatz beim Beerenobst ist sehr gut, bei den Äpfeln teils sehr hoch aber auch mit Totalausfällen. Beim Steinobst, außer der Sauerkirsche und Teils der Süßkirschen ist mit einem sehr geringen Ertrag zu rechnen.

In diesem Jahr ist wieder ein Frostspannerjahr. Viele Bäume im Außenbereich sind stark geschädigt, bis hin zum Kahlfraß in Waldrandnähe.

Am 21. Mai fand bei strahlendem Sonnenschein der zweite Durchgang der kochenden Männer des OGV statt. Es haben sich 45 Personen zum Essen angemeldet und 11 Männer zum kochen. Die Köche haben bei dieser Veranstaltung ein Spanferkel gegrillt und diverse Salate gemacht. Als Nachtisch wurden Marillenknödel mit Vanillesauce gereicht. Ein Fernseher wurde ebenfalls aufgestellt, sodass die Fußballbegeisterten das DFB-Pokalfinale sehen konnten. Die Teilnehmer verbrachten einen geselligen Abend und waren mit der Veranstaltung zufrieden. Wir danken wieder den „Chefköchen“ Marcus Spieles und Heinz-Gerd Klingkusch, sowie Elsbeth und Walter Krause für die Zurverfügungstellung des Veranstaltungsraumes.

Am 03. Juni findet das erste Monatstreffen in diesem Sommer bei der Familie Vogl, Am Tannenstumpf 122, Offenthal ab 18.30 Uhr statt.

Wir weisen auf die Sonnenwendfeier am 24.06.2016 ab 18.00 Uhr hin und bitten um rechtzeitige Anmeldungen um entsprechend planen zu können. Weitere Infos und Anmeldungen können bei Csaba Körmöci und Marion Asche abgegeben werden.

Auf die folgenden Veranstaltungen der Dreieicher OGV´s möchten wir noch hinweisen:

  • 03.06.2016    18.30 OGV-Offenthal Monatstreffen bei Familie Vogl, Am Tannenstumpf 122, Offenthal.
  • 05.06.2016    10.00 Uhr OGV-Dreieichenhain. Tischgespräch im Gelände des Kleingartenvereins Dreieichenhain
  • 17.06.2016    19.30 Uhr OGV Götzenhain. Gedanken/Erfahrungsaustausch im Bürgertreff Götzenhain
  • 24.06.2016    18.00 Uhr OGV-Offenthal Sonnenwendfeier bei Familie Trinkaus, „Streuobstwiese auf der Mittelbeune“ als vereinsinternes Fest. Bitte vorher anmelden, damit wir entsprechend planen, sowie Getränke besorgen können. Die Anmeldungen können bis 15.06.2016 bei Marion Asche unter 06074-843777 oder Csaba Körmöci 06074-698888 abgegeben werden. Bitte selbst Geschirr, Besteck und Gläser mitbringen. Gerne werden Salate, Nachtische oder Kuchen angenommen. Zur Planung bitte melden, wer was mitbringen möchte. Es findet an diesem Tag kein EM-Spiel statt.
  • 01.07.2016    18.30 OGV-Offenthal Monatstreffen bei Familie Ringeling, Feldbergstr. 30 A, Offenthal.
  • 03.07.2016    10.00 Uhr OGV-Dreieichenhain. Tischgespräch im Gelände des Kleingartenvereins Dreieichenhain
  • 16.07.2016    15.00 Uhr OGV-Dreieichenhain. Kaffee- und Grillnachmittag im OGV-Garten beim Kleingartenverein Dreieichenhain, Breite Haagwegschneise in Dreieichenhain.

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand, i. A. Matthias Würz
(Vorsitzender)

 
Marco Seibert ist neuer Offenthaler Apfelweinkönig | Drucken |

Offenthaler Apfelweinkönig 2016 ist Marco Seibert. Bereits zum fünften Mal seit 2010 konnte er den Sieg erringen. Die Jury, bestehend aus Mitgliedern und Freunden des Obst- und Gartenbauvereins Offenthal 1906 e. V., wählte ihn am 24. April. Marius Napp gewann die Krone 2013 und Willi Setzer im letzten Jahr.

Insgesamt 12 Kelterer waren dem Aufruf des OGV nachgekommen und hatten eine Probe von fünf Litern ihres Selbstgekelterten abgegeben. Diese Proben bekamen eine geheime Nummer zugeteilt und wurden der Reihe nach auf dem Probentisch in Bembeln zur Verkostung aufgestellt. Ganz professionell wurde die Verkostung durchgeführt: mit Probegläsern sowie Knusperstangen und Brezeln für die Neutralisierung des Weingeschmacks. Immer wieder ließen sich die Besucher nachschenken, um auch jede Probe zu kosten. Auch Dreieichs Bürgermeister Dieter Zimmer zählte zu den ca. 120 Gästen. Bewertet wurde der Owwedäler Äbbelwoi nach den Kriterien Farbe, Geruch, Geschmack und Aussehen. Trotz kühler Witterung stand nach einigen kurzweiligen Stunden der Sieger fest: Von den insgesamt 99 abgegebenen Stimmen erhielt der Siegerschoppen von Marco Seibert 33 Stimmen und wurde damit zum Gewinner erkoren. Auf den 2. Platz wurde Willi Setzer mit 15 Stimmen und auf den 3. Platz Stefan Grabosch mit 11 Stimmen gewählt.

OGV-Vorsitzender Matthias Würz betonte in seiner Laudatio die stetige Qualitätsverbesserung der eingereichten Proben und dankte im Namen des Vorstandes allen Offenthaler Kelterern, die ihren Apfelwein zur Wahl abgegebenen haben sowie auch allen Helfern und Juroren, die dazu beigetragen haben, dass es ein besonderer Nachmittag wurde. Insbesondere den Gebrüdern Marco und Timo Seibert, die bereits zum siebten Mal Haus und Hof für die Veranstaltung zur Verfügung stellten. Er überreichte den strahlenden Gewinnern jeweils einen Bembel und eine Gewinnerurkunde. Der neue König wurde vom stellvertretenden OGV-Vorsitzenden Christian Ringeling in Ornat und Krone gekleidet und solchermaßen passend gewandet dem Publikum vorgestellt. Begeisternder Applaus der Besucher war Marco Seibert sicher!

Für den nächsten Jahrgang besonders anstrengen werden sich die beiden OGV-Vorstände, die nicht den Geschmack des Publikums getroffen haben. Sie haben das höchste Steigerungspotenzial.

Erfreulicherweise findet die Herstellung eines eigenen Apfelweines auch bei jüngeren Offenthälern großen Anklang: Die Gruppe der Owwedäler Kelterer hat sogar ihren eigenen Slogan: „Willst jung Du bleiben, stark und rein, trink Offenthaler Apfelwein!“

Mit der Wahl des Owwedäler Äbbelwoikönigs wurde vom OGV darauf hingewiesen, dass die sich rund um Offenthal befindlichen Streuobstwiesen durchaus einer nützlichen Verwendung zugeführt werden können. Das dort wachsende Obst kann etwas Gutes werden, und zwar a gud Owwedäler Stöffsche. Die Streuobstwiesen sollten wieder mehr gepflegt und auch Neuanpflanzungen für abgestorbene Bäume vorgenommen werden. Wie man bei der Wahl des Owwedäler Äbbelwoikönigs gesehen hat, kann sich das Ergebnis nämlich sehen und schmecken lassen.

Redaktion: Ute Osiander

 
Kochende Männer des OGV Offenthal | Drucken |

„Viele Köche verderben den Brei.“ Dass diese Weisheit nicht immer zutrifft, bewiesen die kochenden Männer des OGV Offenthal am 13. März 2016. Unter der Anleitung von Marcus Spieles und Heinz-Gerd Klingkusch wurden an diesem Sonntagvormittag aus Gemüse, Brötchen und Rindfleisch leckere Gerichte gezaubert. Um das gesteckte Ziel zu erreichen – Mittagessen um 13:00 Uhr – traf man sich bereits um 8:30 Uhr. Schließlich wurden weitere 28 Personen zum Essen im Bulldog-Schuppen der Familie Krause erwartet. Die Zeitplanung ging jedenfalls auf und das Essen konnte pünktlich serviert werden. Zusammen mit Familien- und Vereinsmitgliedern genossen die Köche als Vorspeise Minestrone und als Hauptgericht Rindergulasch mit Semmelknödeln. Auch Vorsitzender Matthias Würz schwang den Kochlöffel. Er freute sich über den Beifall und Appetit der anwesenden Gäste: „Da hat sich das Gemüseputzen und Fleischschneiden jedenfalls gelohnt!“ Am 21. Mai haben sich die kochenden Männer vorgenommen, ein Spanferkel zu grillen.

Am 13. März kochten: Marcus Spieles, Heinz-Gerd Klingkusch, Matthias Würz, Roland und Dominik Hugelschaffner, Darwin Weber, Christian Ringeling, Willi Setzer, Frederik Eisenbach, Andreas Braun, Johannes und Simon Ehlers.

Redaktion: Ute Osiander